Trinkspiele für deine Party

Für viele ist es inzwischen zum Brauch geworden vor dem Club-Besuch den Abend Zuhause oder auch in Bars und Kneipen einzuleiten. Dort wird getrunken um die Stimmung zu steigern damit es im Club dann richtig losgehen kann. Ob man jetzt Zuhause bleibt oder in einen Club geht, Trinkspiele machen immer Spaß und heben die Stimmung. Es macht deutlich mehr Spaß bei einem lustigen Trinkspiel Alkohol zu trinken als einfach nur vor sich hin zu trinken. Manche müssen auch immer zum Trinken animiert werden und da helfen Trinkspiele ungemein. Es stehen jede Menge Trinkspiele zur Verfügung und somit ist für jeden etwas dabei. Wir versuchen euch da ein breites Spektrum anzubieten, welches stetig erweitert wird. Wenn du noch eine Idee hast, lass uns die Idee doch einfach zukommen und der nächste Besucher freut sich über ein Trinkspiel mehr in unserer Sammlung.

Trinkspiele bringen Stimmung auf jede Party

Trinkspiele zielen alle auf das selbe Ziel ab: Die Spieler sollen Alkohol trinken. Das ist die einfache Grundregel die jedes Trinkspiel ausmacht. Natürlich gibt es für jedes Spiel unterschiedliche Regeln und dadurch wird man bei manchen schneller betrunken als bei anderen. So muss man bei machen Spielen trinken wenn man einen Fehler begeht oder zu langsam ist, bei anderen muss man jedoch so gut wie immer trinken. Auch gibt es Unterschiede bei der Menge und Art des Alkohols. So kann man Trinkspiele beispielsweise mit Kurzen oder mit Schlücken von Mischgetränken oder Bier spielen. Jedes Trinkspiel kann individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden um schneller oder langsamer betrunken zu werden.

Während es Zuhause eigentlich immer nur darum geht wer denn nun trinkt, gibt es in der Öffentlichkeit in Kneipen oder Bars auch noch zusätzliche Regeln. So muss der Verlierer beispielsweise die Zeche zahlen.

Jedes Trinkspiel überzeugt auf seine Weise, daher sollte man sich am besten bereits im Vorfeld umsehen welches denn nun am besten geeignet ist. Doch eines ist auf jeden Fall sicher: Trinkspiele animieren zum Alkoholkonsum und bringen jeden Trinkmuffel zum trinken. Der spielerische Faktor dabei sorgt für Stimmung und die Abende werden lustig. Dadurch kommen sich auch fremde Menschen schneller näher und verkriechen sich nicht in ihrer Schüchternheit. Wer Spaß und Spannung für seinen Partyabend sucht sollte Trinkspiele parat haben!

Trinkspiele für jede Gelegenheit

Die Anzahl an Partygängern ist nicht immer gleich, das müssen auch die Trinkspiele berücksichtigen. Bei vielen können die Regeln angepasst werden und so ein weites Personenspektrum abgedeckt werden, das geht allerdings nicht bei jedem Spiel. Bei Trinkschach wird das etwa schwierig, da es da nur zwei Parteien gibt. Natürlich kann man auch dort Gruppen bilden, das ist jedoch lange nicht so spannend wie ein richtiges Gruppenspiel. Trinkschach ist also beispielsweise ein Spiel, dass eher für zwei Personen geeignet ist – Kartenspiele dagegen sind meistens für mehr Personen ausgelegt. Umso mehr Spieler mitspielen, umso lustiger wird der Trinkspielabend erfahrungsgemäß auch.

Jede Gelegenheit kann für Trinkspiele genutzt werden, dabei spielt weder Zeit noch Ort eine Rolle. Für jeden Anlass gibt es die passenden Partyspiele mit denen man vorglühen kann. Mit manchen Trinkspielen kann man sogar richtige Wettkämpfe veranstalten, doch es gibt natürlich auch welche für ruhige Abende. Mit Trinkspielen ist für Spaß gesorgt!

Trinkspielarten

Es gibt Trinkspiele für die man Utensilien benötigt, doch manche kann man auch einfach nur mit Alkohol und Gläsern spielen. Es kann sich also niemand vor Trinkspielen drücken weil irgendetwas nicht da ist. Sollte man jedoch ein Trinkspiel spielen wollen, welches Zubehör benötigt, sollte man sicher im Vorfeld darüber Gedanken machen.

Es gibt vier Kategorien in die man die meisten Trinkspiele einteilen kann. Dies wären Geschicklichkeitsspiele, Brettspiele, Kartenspiele und Würfelspiele.  Natürlich gibt es auch noch andere Spielarten, diese veröffentlichen wir unter sonstige Trinkspiele.

Die meisten Geschicklichkeitsspiele sollte man nicht in der Wohnung spielen, da bei Ihnen öfter mal etwas daneben gehen kann oder man einfach Platz braucht. Beispielsweise kann man versuchen Gegenstände in einen Eimer zu werfen, aber auch Spiele wie etwa Flaschendrehen gehören in diese Kategorie – denn auch dort geht es um Geschicklichkeit. Schließlich will man es vermeiden, dass die Flasche auf einen selber zeigt.

Brettspiele gibt es jede Menge und fast jedes von ihnen kann man auch zum Trinken missbrauchen. Am bekanntesten ist dabei wohl Mensch Ärger dich nicht/dicht. Dies kann man sich notfalls auch auf die schnelle Ausdrucken und direkt loslegen. Aber man kann sich Brettspiele auch einfach selber zeichnen. Spielfiguren sind dabei nebensächlich, irgendetwas findet man immer im Haushalt.

Das Skatblatt kann sich selten vor Trinkspielen retten, denn es gehört in die Kategorie Kartenspiele. Mit Skatkarten kann man eine Menge machen, ob es nun die Königsmische oder Durak ist. Jedes Kartenspiel kann als Trinkspiel gespielt werden. Bei Kartenspielen geht es oft auch ums Bluffen oder Schummeln. Dort sollte man also aufpassen, was mit steigendem Alkoholpegel und sinkender Konzentration nicht einfacher wird.

Hast du schon mal Kniffel als Trinkspiel gespielt? Wenn nicht dann wird es Zeit! Auch in der Kategorie Würfelspiele gibt es jede Menge Alkoholkonsum und ein feuchtfröhlicher Abend ist vorprogrammiert.